Auch der längste Weg beginnt
mit dem ersten Schritt

Aus einem Suchtmittelkonsum können viele unterschiedliche Probleme entstehen. Wer aus der Suchtspirale ausbrechen will, braucht schnelle und kompetente Hilfe. Die Drogenberatung bietet Menschen mit Suchtproblemen und ihren Angehörigen ein vielfältiges Unterstützungsangebot von Beratung, Begleitung und Vermittlung in weiterführende Hilfen an.

Drogenberatung

Kontakt

Drogenberatung

Diakonisches Werk im Ev. Kirchenkreis Dinslaken
Haus der Diakonie
Wiesenstraße 44
46535 Dinslaken

Tel.: 02064 – 43 47 10
Fax: 02064 – 43 47 20
E-Mail schreiben

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag  09:00 – 16:00 Uhr
Freitag  09:00 – 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung


Corona Klienteninformation:
Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Beratungstermin.
Aufgrund von Corona ist unser Wartebereich aktuell geschlossen.
Sie werden an der Eingangstüre abgeholt. Bitte halten Sie einen Mund-Nasen-Schutz bereit und beachten Sie die Abstandsregeln.


Erwachsene ab 18 Jahren mit einer Alkohol-/Medikamenten-/Glücksspiel oder Medienproblematik wenden sich bitte an die Suchtberatungsstelle des Kreises Wesel.

Unsere Angebotsschwerpunkte

Beratung

  • Krisenintervention
  • Vermittlung in qualifizierte Entzugsbehandlungen sowie in ambulante und stationäre Therapien
  • Nachsorge
  • Begleitung bei Substitution
  • Information rund um das Thema MPU

Suchtprävention

  • Information und Beratung zu legalen und illegalen Drogen so wie Verhaltenssüchten (wie z. B. Medien)
  • Unterstützung und Begleitung in der Entwicklung und Durchführung von Projekten und Aktionen
  • Vorträge und Fortbildungen

Hier gelangen Sie zur Seite der Suchtprävention

Unsere Beratung richtet sich an

  • Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die illegale Drogen konsumieren
  • Angehörige, Freunde und Bekannte von Betroffenen
  • gefährdete oder abhängige Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, die Alkohol oder Tabak konsumieren
  • gefährdete oder abhängige Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre, die Verhaltensauffälligkeiten im Umgang mit Medien (PC/Internet) zeigen
  • Substituierte Personen
  • Kooperationspartner*innen z.B. aus den Bereichen Kindergarten, Ausbildung, Schule oder Jugendhilfe.

Für alle Mitarbeitenden der Drogenberatung gilt die Schweigepflicht gemäß § 203 StGB. Die Beratung kann gerne anonym erfolgen.
Wir arbeiten kostenlos, nicht konfessionsgebunden und auf freiwilliger Basis.

Unser Einzugsbereich umfasst die Städte Dinslaken und Voerde sowie die Gemeinde Hünxe. Das Team setzt sich zusammen aus pädagogischen Fachkräften mit unterschiedlichen Zusatzqualifikationen.

Team

Teamkoordination

Christina Biederbeck

Tel: 02064-4347 14

Mail

Verwaltung

Bärbel Schibisch

Tel: 02064-4347 15

Mail

Beratung

Ralf Heyden

Tel: 02064-4347 12

Mail

Beratung

Martina Paduch

Tel: 02064-4347 13

Mail

Prävention/Beratung

Jonas Egelkraut

Tel: 02064-4347 11

Mobil: 0178-7199048

Mail

Anfahrt

Links

Weiterführende Informationen zu Sucht und Abhängigkeit finden Sie auf den folgenden Seiten:

Die Drogenberatung wird gefördert durch den Kreis Wesel.